SEHR DRINGEND: Paten gesucht zur Finanzierung der Pflegestellen im Kriegsgebiet Donezk, da Ausreise momentan nicht möglich

.

Liebe Tierfreunde!

Momentan wurde das Region Donezk aufgrund von Corona komplett gesperrt, keiner kommt rein und raus und die Tiere leiden besonders stark.

Diese armen Katzen wurden von den Volontären auf der Straße gefunden in einem extrem schlechten Zustand. Die Volontäre haben die Katzen geheilt, teilweise operieren lassen und jetzt müssen sie in die Pflegestellen, aber dafür fehlen den finanziellen Mittel leider. Mit einer Vermittlung funktioniert es auch nicht, da Katzen krank/behindert sind oder FIV/FelV haben.

Dafür suchen wir dringend nach Paten, die ihre Pflegestellen finanzieren können!!! Eine Pflegestelle kostet ca. 25 Euro monatlich. Jedes Euro hilft! Die Volontärin hat kein Geld mehr, um alle 9 Katzen zu finanzieren.

Nur für Tischa ist sein Aufenthalt in die Tierklinik teure und kostet ca. 40 Euro (ohne Medikamente und ärztlichen Untersuchung).

Spendenkonto:

Auf eigenen Pfoten e.V.

Raiffeisenbank Kirchweihtal eG

Konto 15237

BLZ 733 699 18

IBAN: DE87 7336 9918 0000 0152 37

BIC: GENODEF1OKI

Wer könnte eine Patenschaft übernehmen?

Taison ist ein Straßenkater. Zuerst wurde ein Problem mit dem Ohr bemerkt – es war geschwollen, gerötet, dann bildete sich eine blutende Wunde. Der Tierarzt hat einen Tumor entdeckt und hat einen Teil des Ohrs entfernt.
Nach einiger Zeit gab es ein Rezidiv auf dem Ohr und traten Krusten in der Nase auf. Als er erneut in die Klinik gebracht wurde, hat der Artz Tests durchgeführt, die das Immundefizienz-Virus bei Taison zeigten. Der Kater hat Magen-Darmerkrankungen, hat auch keine Zähne. Er braucht ein weiches, feuchtes Futter Gastro. Taison schmust gerne.

     Inline-Bild    Inline-Bild

  

.

Tischa ist ca. 1,5 Jahre alt. Er ist ein Britisch Kurzhaar-Mischling. Julia hat ihn auf der Müllstation gefunden (in Dnepr). Tischa war total abgemagert und sein ganzer Zustand zeigte, dass er krank ist. Julia hat ihn mitgenommen und zum Tierarzt hingebracht. Der Test hat gezeigt, dass Tischa FeLV-Positiv ist. Diese Krankheit bleibt das ganze Leben, aber man kann den Zustand stabilisieren und danach hat Tischa gute Chancen auf ein langes Leben.

Tischa ist sehr liebevoll, verschmust, kommunikativ und menschenorientiert.

Er darf in der Klinik bleiben und wird dort behandelt. Allerdings kostet alleine sein Aufenthalt dort 40 Euro pro Monat ohne Untersuchungen, Futter und Medikamente.

Julia bittet um eine finanzielle Unterstützung für Tischa, da sie selbst Zuhause 20 Katzen hat und kann die zusätzlichen Kosten für Tischa leider nicht tragen.

Wer kann Tischa unterstützen? Wir suchen dringend nach Paten!

    Inline-Bild

.

Kitty
Als Kitty noch 4-5 Monate alt war, wurde sie auf der Straße gefunden mit dem herausgefallenen Enddarm … Sie wurde operiert – eingesetzt und genäht. Das Kätzchen wurde zur Behandlung zur einen Pflegestelle gebracht.
Nach einem halben Jahr hatte Kitty wahrscheinlich einen Schlaganfall – sie hat gestörte Bewegungskoordination, ihre rechne Seite (Augen und Pfoten) sind weniger beweglich geworden. Es wurden viele in unserer Stadt möglichen Untersuchungen durchgeführt. Aber ohne CT ist es unmöglich, sicher Kittys Diagnose festzustellen. Die Computertomographie wird in Donezk nicht gemacht. Kitty hat auch hohen Blutdruck, es wurde angenommen, dass sie hohen Augeninnendruck hätte (ihre Sehstärke wird schlechter).

Nach der langen Behandlung verbesserte sich Kittys Zustand. Aber sie muss unter ständiger ärztlicher Aufsicht bleiben.

Inline-Bild      Inline-Bild

.

 

Malinka wurde mit einer Lungenentzündung in die Klinik gebracht, sie war dabei auch schwanger. Man musste dringend sie sterilisieren. Die Infektion hat auch die Augenkomplikationen verursacht. Malinkas Zustand war sehr lang kritisch. Nach einer langen Therapie war das Kleine aus der Klinik entlassen. Aber Malinka hat immer noch Komplikationen nach der Lungenentzündung – eine Atelektase des Mittellappens der rechnen Lunge und des kaudalen Teils des Schädellapens der linken Lunge. Die anderen Teile der Lungen sind klar, ohne Flecken. Malinka wird leider keuchen oder husten ihr ganzes Leben lang.

  Inline-Bild

Inline-Bild

.

Martin ist ein junger Kater. Früher lebte er in verlassenen Häusern. Er hatte keine Zähne und konnte kein festes Futter fressen. Er wurde auf einen Pflegestelle gebracht. Bei Untersuchung in der Klinik wurde es festgestellt, dass er eine schlimme Krankheit hat – das Immundefizienz-Virus. Bisher hat dies seine Gesundheit in keiner Weise beeinträchtigt … Martin ist ein liebevoller, zarter und geselliger Kater. Man muss jetzt sein Zustand ständig überwachen und regelmäßig Tests durchführen. Martin soll nur weiches Futter haben, lieber mit Prophylaxe der Gastroenteritis.

Inline-Bild     Inline-Bild

.

Simona wurde auf der Straße gefunden. Sie konnte nicht laufen, ihr Becken war gebrochen, vermutlich wurde sie von jemandem geschlagen. Sie hatte auch Haut- und Darmprobleme. Anscheinend hungerte das Kleine lange Zeit. Die Toilette bringt ihr starke Schmerzen und Qualen. Nach der Operation lernte Simona wieder laufen. Jetzt ist sie im Allgemeinen gesund. Aber sie hat immer noch Darmprobleme; sie muss nur das spezielle medizinische Futter für den Magen-Darm-Trakt nehmen. Jetzt ist sie auf der Pflegestelle. Menschen-orientiert. Zärtlich, möchte ständig Aufmerksamkeit 🙂

Inline-Bild      Inline-Bild

.

Mehr Info und die Bilder finden Sie hier:

Auf eigenen Pfoten Verein zum Schutz der Würde und Rechte in Not geratener Tiere e.V. – Notfälle Donezk 2 (auf-eigenen-pfoten.de)

.

Kontakt bitte per Email: opfeil2006@yahoo.de