«

»

Baine und Minousch – Hanau, bei Frankfurt am Main

Baine und Minousch            nur zusammen

Russisch-Blau, männlich und weiblich, kastriert

Alter: Kater 2 ½ , Kätzin 12 Jahre (Stand August 2017)

Zwei seltene Schönheiten verlieren schweren Herzens ihr Zuhause.

.
Für das Russisch-Blau Pärchen Baine und Minousch leistet der Verein flying-cats e.V. Vermittlungshilfe. Die beiden leben derzeit noch in ihrem zuhause.

Die Besitzer habe uns die beiden wie folgt beschrieben:

Schweren Herzens müssen wir aus persönlichen Gründen ein neues zu Hause für unsere Fellnasen finden.
Beide sind sehr sozial und liebevoll. Miteinander, zu uns und auch in der Schwangerschaft und mit unserem 6-monate alten Baby gab es bisher keinerlei negative Erfahrungen. Für ihre friedliebende Art ist die Rasse ‚Russisch Blau‘ bekannt. Es sind ruhige, ja fast verträumte Katzen, die gerne auch mal für sich sind und Ruhe brauchen. Wir haben immer ihre Privatsphäre respektiert und wurden belohnt, indem sie nicht kratzen, fauchen oder ähnliches. Selbst nach einem größeren Umbau letztes Jahr gab es keine Komplikationen. Im Gegenteil, für unseren kleinen Kater Baine war es ein riesen Spass mit all den Abdeckfolien zu spielen. Er ist noch jünger und ein bisschen verspielter, wird aber immer ruhiger.

Baine ist sehr anhänglich und liebebedürftig. Am liebsten liegt er abends vor dem Fernseher zwischen uns und wird beschmust. Am liebsten von zwei Händen! Er begrüßt einen an der Tür, wenn man nach Hause kommt und selbst im Bad ist er gerne dabei, macht aber auch kein Theater, wenn er irgendwo nicht mit rein darf.

Unsere Katze Minousch ist da schon ein etwas anderer Charakter, wenn auch nicht minder liebenswert. Sie ist jetzt ca. 12 Jahre alt und frönt mittlerweile der Gemütlichkeit. Sie war noch nie eine wirklich schmusige Katze. Sie möchte nicht einfach hochgenommen werden und am liebsten liegt sie auch abends mit uns auf dem Sofa, aber in ihrer Ecke. Sie war einem schon immer gerne nah, ohne direkten Kontakt.

Beide sind es gewohnt auch mal alleine zu sein, ein Vollzeitjob ist somit kein Problem. Auch essenstechnisch sind beide nicht sehr anspruchsvoll. Beide lieben einfach ihr ‚Felix‘, und alles Versuche sie auf hochwertigeres Futter umzustellen waren ergebnislos.

Beide sind reine Wohnungskatzen und werden auch nur in Wohnungshaltung vermittelt.

Wir wünschen uns einfach ein liebevolles, gemeinsames zu Hause für die Zwei, in dem sie wie bisher auch mit Liebe und Respekt behandelt werden.

.

.

.

Kontakt:

Sandra Gerbert,

gerbert@onlinehome.de