Crispi – 82008 Unterhaching bei München

Crispi

Alter: 2017
Art des Notfalls: chronisch krank, Leukose-positiv
Haltung: Einzelhaltung, Wohnungshaltung, Gesicherter Freigang

Der sehr zutrauliche, aufgeweckte und selbstbewusste Crispi ist 1 Jahr alt und recht groß und kräftig für sein Alter ca. (5 kg). Er ist ein lebhafter, verspielter und anhänglicher junger Kater mit etwas Britisch Kurzhaar Anteil. Er geht freudig auf Besucher zu und freut sich über Zuwendung und Streicheleinheiten. Grundsätzlich ist er sehr verschmust, auch Liebesbisse verteilt er dann gerne. Hier wird er jedoch schnell etwas übermütig, auch sind seine Spielaufforderungen mitunter sehr grob, er springt einen an die Beine/Wadl und zwickt evtl. auch mal zu um Aufmerksamkeit zu bekommen. Zwar nicht wirklich fest, aber er weiß nicht immer wann es genug ist. Auch wenn er mal geschimpft wird reagiert er gelegentlich so frech – trotzig und motzig! Für Kinder ist er daher nicht so gut geeignet, diese sollten wenn dann schon im Teenageralter sein. Crispi hat zwar einen freundlichen , jedoch auch etwas ungestümen und aufmüpfigen Charakter. (benimmt sich oft wie ein ungezogenes Kind). Ansonsten ist er ein lustiger kleiner Kerl.
Er sucht ein Zuhause bei Leuten die sich so einen „frechen“ Kater zutrauen und ihn so nehmen wie er ist, mit entsprechender Ansprache und Konsequenz. Er ist ein ziemlicher Treibauf und muss gut mit Spielangeboten ausgelastet und beschäftigt werden.

Ein robuster, katzenverträglicher, verspielter, Hund als Gefährte wäre für Crispi evtl.eine prima Option, da er grundsätzlich verträglich mit Hunden ist.
Von seinen aktuellen leukosepositiven Mitbewohnern möchte keiner mit ihm umziehen, ihnen ist Crispi in seinen Spielaufforderungen zu grob und dominant.

Crispi sucht ein Zuhause in Wohnungshaltung, falls im neuen Heim ein Balkon vorhanden ist, sollte der neue Besitzer bereit sein, diesen zu vernetzen. (Auch über etwas kontrollierten Auslauf im Garten mit Geschirr und Leine oder unter Aufsicht würde sich Crispi sicher freuen.)
Er lebt auf einer Vermittlungsstelle am Münchner Stadtrand und kann gerne zum gegenseitigen Kennenlernen besucht werden.
Crispi wurde leider auf das Leukosevirus positiv getestet, was seine Lebenserwartung möglicherweise etwas einschränken kann. (so ähnlich wie das HIV-Virus bei Menschen).
Leider hat er zusätzlich auch noch einen hartnäckigen bis chronischen Schnupfen, der immer wieder mit Antibiotika behandelt werden muss. Die Tabletten frisst Crispi aber problemlos mit einem Leberwurstschleckerli.

Vielleicht möchte ihm jemand trotz seiner Handicaps ein verständnisvolles Zuhause geben, auch wenn es vielleicht nur wenige, dafür aber glückliche Jahre sind. Evtl. wohnt jemand an einer befahrenen Straße an der kein Freigang möglich ist oder kann nur reine Wohnungshaltung bieten und wollte deshalb bislang keine Katzen halten. Hier sind leukosepositive Katzen eine gute Alternative – man muss kein schlechtes Gewissen haben, dass man ihnen keinen Auslauf bieten kann, denn diese Katzen sollten keinen Freigang bekommen. (Ansteckungsgefahr für andere nicht gg. Leukose geimpfte Katzen und um das Immunsystem der Leukosekatzen zu schützen) Für Menschen und andere Tierarten ist Leukose NICHT ansteckend.

Crispi ist kastriert, entwurmt, gg. Tollwut geimpft, gechipt und besitzt einen EU-Heimtierausweis.. Vermittlung mit Tierschutzvertrag, Platzbesichtigung und KLEINER Schutzgebühr nach Vereinbarung

.

.

Kontakt:

Regina Ledersberger

Katzenhilfe Samtpfötchern

r.ledersberger@katzenhilfe-samtpfoetchen.de

Telefon: 0163 1833327