Daisy ist sehr, sehr verschmust, sie wurde mehr tot als lebendig in einer Kolonie gefunden – Teneriffa, Spanien

Vermittlung bundesweit, in die Schweiz und nach Östereich, wenn die Tiere an einem deutschen Flughafen in Empfang genommen werden.

Daisy *FIV* 08/2020

Unsere wunderschöne Siam Mix Fräulein Daisy wurde mehr tot als lebendig in einer Kolonie gefunden. Da sie sehr sehr verschmust ist, nehmen wir an, dass sie ein „Zuhause“ hatte und in dieser Kolonie ausgesetzt wurde als sie nicht mehr das putzige Kitten war, das man sich geholt hatte.
Ausgesetzte Hauskatzen werden in Kolonien normalerweise nicht akzeptiert und haben kaum eine Chance zum Überleben.
.
Daisy hatte das grosse Glück rechtzeitig gefunden worden zu sein. Sie ist noch sehr dünn, aber das wird schon! Leider wurde sie positiv auf FIV getestet, zeigt aber keinerlei Symptome. Das kann bei einem stressfreien Leben auch so bleiben.
.
Daisy ist sehr sozial mit ihren Artgenossen und in ihrem Für IMMER Zuhause sollte eine altersmäßig passende Katzenfreundin bereits auf sie warten oder sie kann auch gerne eine mitbringen. Das Zusammenleben zwischen FIV positiv und negativ getesteten Katzen ist problemlos und ungefährlich wenn es sich um soziale und kastrierte Tiere handelt.
Ungesicherter Freigang ist nicht möglich.
.
Daisy reist geimpft (Tollwut), gechipt, kastriert, negativ auf FeLV getestet und mit Floh- und Wurmkur behandelt aus.
Die Schutzgebühr beträgt 160,00 Euro inkl. Flug.
.
Unsere süße Daisy lebt aktuell in unserem Partnertierheim auf Teneriffa. Daisy wurde leider positiv auf FIV getestet. Allerdings können wir sagen, dass eine Zusammenleben von FIV positiven und FIV positiven Katzen möglich ist, insofern es sich um kastrierte und soziale Tiere handelt. Gerne beraten wir Sie hierzu.
.