Hugo – Orihuela, Spanien

Vermittlung bundesweit

.

Name
Hugo
Alter
* 01.05.2017
Geschlecht
männlich
Rasse
Turkish Van – Mix ??
Herkunftsland
Spanien (Asoka/Patro)
Aufenthaltsort
Orihuela
Farbe
weiß, mit schwarzem Tigertupfen auf dem Kopf und Schwanz
Charakter/Temperament
eher ruhig, anfänglich zurückhaltend, noch kein großes Selbstbewusstsein, sehr lieb, ein toller Charakter, freundlich und sozial
wartet seit
10.10.2017
Familientauglich
ja aber nicht zu kleinen Kindern
mit anderen Katzen verträglich
ja
mit Hunden verträglich
ja
kastriert
ja
Krankheiten/Handicaps
FIV/Leukose
neg. getestet
Freigang
ja, in katzensicherer und ruhiger Umgebung
Schutzgebühr 
250,00€ (kastriert)
Kontakt
tierhilfe-anubis@cananyeni.de
Beschreibung
Hugo wurde in einem Innenhof einer Schule geboren. Seine trächtige Mutter fand eine Stelle in einer Mauer, wo einige Steine fehlten und sie hineinschlüpfen konnte. Es war das perfekte Versteck, um ihre Babys auf die Welt zu bringen. Es waren Vier aber leider überlebte nur Hugo.
So lebte Hugo also mit seiner Mama auf dem Schulgelände aber es war ihm zu viel Trubel mit den Kindern. Sie liefen hinter ihm her und er rannte weg. Da eine sehr befahrene Straße in der Nähe ist, war das einfach zu gefährlich für den kleinen Kater und der Schuldirektor informiert das Tierheim in Orihuela. Hugo wurde also mit seiner Mama abgeholt. Sie wurde kastriert und durfte wieder an ihren vertrauten Platz zurück und Hugo kam zu Patro auf Pflegeplatz. Hugo soll die Chance bekommen, ein liebes Zuhause zu finden.
Hugo ist nach wie vor ein eher schüchternes Katerchen. Er hat nicht viel Selbstvertrauen und braucht einige Zeit, bis er Vertrauen zum Menschen gefasst hat. Er hat einen liebevollen Charakter und wenn man ihm die Zeit und Geduld gibt, wird Hugo mit Sicherheit selbstbewusster und verschmuster. Er muss Vertrauen aufbauen und das geht nur mit Geduld. Zu seinen Artgenossen und Hunden ist er überaus sozial und freundlich.
Sein ideales Zuhause wäre eine ruhige Familie, die katzenerfahren ist und die Hugo die Chance gibt, ein glückliches und verschmustes Katerchen zu werden.
Auf keinen Fall wird Hugo aber als Einzelkatze abgegeben, sondern nur zu einer oder mehreren in etwa gleichaltrigen, bereits in der Familie wohnenden Kater/Katze hinzu oder aber im Doppelpack mit einer Mieze aus seiner Gruppe. 
Zudem soll er ungehinderten Freigang in verkehrsarmer Umgebung erhalten. Es sollte ein Haushalt sein, wo eine Katzenklappe vorhanden ist oder noch installiert wird.
Hugo wird  FIV und Leukose getestet, Tollwut, Schnupfen, Seuche und Leukose geimpft, gechipt, entwurmt  und kastriert abgegeben.

.

http://www.tierhilfe-anubis.org/k52.htm