«

»

Mona (mit Video) – Kirchheim, nahe Stuttgart

Vermittlung bundesweit

Mona

GEBOREN: 2015 • GEIMPFT: JA • ORT: KIRCHHEIM

.

Mona ist auf der Hinterhand gelähmt
Mona hat eine traurige Geschichte, wie so viele russische Tiere, die ihr Leben auf der Strasse fristen, so lange, bis sie vergiftet oder erschossen werden, die “Phantasie” der Menschen kennt keine Grenzen, wenn es darum geht, Tiere loszuwerden.
Monas Schicksal war ein Auto, welches sie überfuhr, der Fahrer ließ sie liegen, wohl in der Annahme, sie wäre tot, vielleicht war es ihm auch einfach egal.
Aber Mona war nicht tot, sie wollte leben, sie überlebte, bis sie gefunden wurde und liebe Leute sie zum Tierarzt brachten.
Mona wurde operiert, leider ist sie dennoch auf den Hinterbeinen gelähmt.
Sie hat eine Pflegestelle gefunden und einen so starken Lebenswillen, dass die Entscheidung, entgegen vieler Ratschläge zur Einschläferung, zu Gunsten Monas Leben ausfiel.
Mona ist eine liebe, freundliche Katze, sie schmust und schnurrt und ist einfach lieb.
In der Pflegestelle mit vielen Katzen bekommt eine behinderte Katze leider nicht die Aufmerksamkeit, die sie bräuchte. Auch besteht durchaus Hoffnung, Mona zeigt Reflexe in den Hinterbeinen, versucht zu strampeln beim Laufen, somit ist eine Besserung ihres Zustandes durchaus denkbar, nur fehlt es in Russland an geeigneten Therapeuten. 
Monas Vermittlungschancen in Russland sind leider sehr schlecht, Handicaptiere werden selten vermittelt.
Wer traut sich das Leben mit einer körperbehinderten Katze zu und kann und möchte Mona ein schönes Leben ermöglichen?
Natürlich benötigt sie ein geeignetes Zuhause (geeigneter Boden u.ä.), vielleicht hat wer schon Erfahrung mit gelähmten Katzen? 
Physiotherapie und Ähnliches könnte und sollte probiert werden.
 Sie kann gerne zu anderen Katzen, auch Hunde kennt sie.
Wenn sie eine geeignete Katzentoilette (extra flach,wie z.B. solche Hundewelpentoiletten) hat, ist auch das kein Problem.
.
.

.

.

Bewerbungsformular:
 .
info@tsv-phelan.de
Catherine Herrmann, 13595 Berlin
.