Pepito – Teneriffa, Spanien

Vermittlung bundesweit, in die Schweiz und nach Östereich, wenn die Tiere an einem deutschen Flughafen in Empfang genommen werden

Pepito (PS), 07/2016

Geb ca 2016

Der hübsche Junge mit dem süßen Silberblick hat leider schon früh erleben müssen, dass Menschen nicht immer ein Segen sind. Vor ca einem Jahr fuhr durch einen kleinen Ort ein Auto, öffnete die Tür und warf den kleinen Fratz einfach raus. Er war ganz auf sich allein gestellt….ein älterer Mann fand ihn und nahm sich seiner an, kümmert sich aber auch nicht unbedingt so um ihn, wie man es sich vielleicht wünschen würde.

Der kleine Mann ist fast nur draußen und hat sich dann mal selbst nach einer Alternative umgeschaut. Die fand er in einem Bekannten unseres Engels aus der Perrera, der dort in der Nähe wohnt. Pepitos neuer Freund kümmert sich oft und viel um Tiere, die es brauchen und unterstützt auch unsere Lasmi. Somit hält sich der kleine fast nur noch dort auf. Mit den Hunden in dem Haushalt versteht er sich super, die Katzen draußen verhaut Pepito eher, das kann aber an der Situation und der Überforderung liegen, die er vermutlich mit draußen verbindet. Da er noch jung ist sollte eine langsame und behutsame Zusammenführung mit einem passenden Kumpel möglich sein.

Die Tests stehen noch aus.  Pepito reist geimpft, gechipt, kastriert, getestet auf FIV, FeLV und Giardien sowie mit Floh- und Wurmkur behandelt aus!

Die Schutzgebühr beträgt 200,00 Euro inkl Flug

Pepito lebt aktuell auf einer Pflegestelle auf Teneriffa. Er ist ein ganz toller, lieber und lustiger Kater. Er versteht sich hervorragend mit den Hunden die auf seiner Pflegestelle leben. Ein zuhause mit Katzenfreundlichem Hund sollte also überhaupt kein Problem sein. Auch Katzengesellschaft sollte bereits vorhanden sein. Allerdings sollte die Vergesellschaftung langsam von statten gehen.

Pepito Testergebnisse für FIV und FeLV stehen noch aus. Bei negativem Ergebnis wird er auch nur zu ebenfalls negativ getesteten Artgenossen vermittelt.

.