«

»

Ruby – Orihuela, Spanien


Vermittlung bundesweit

.

Name Ruby
Alter *01.06.2016
Geschlecht weiblich
Rasse Thai-Siam
Herkunftsland Spanien (Asoka/Carolina)
Aufenthaltsort Orihuela
Farbe tabby point
Charakter/Temperament sehr sehr sozial und liebenwert mit ihren Artgenossen und Hunden, ein lieber Charakter, neugierig, schüchtern
wartet seit 13.01.2017
Familientauglich ja
mit anderen Katzen verträglich ja
mit Hunden verträglich ja
kastriert ja
Krankheiten/Handicaps
FIV – Leukose getestet neg. getestet
Freigang ja,  in katzensicherer Umgebung
Schutzgebühr je 250,00€ (kastriert)
Kontakt  tierhilfe-anubis@cananyeni.de
Beschreibung Ruby war zwei Monate alt, als sie in eine Familie vermittelt wurde. Nach vier Monaten hatten sie keine Lust mehr auf die Katze, denn sie war ihnen zu scheu und sie machte nicht das, was sie wollten. Wenn man ein Kätzchen mit solch einem Druck heranwachsen lässt, ist es kein Wunder, dass es schüchtern und zurückhaltend ist und wird. Also wurde das arme Wesen wieder in das Tierheim zurück gebracht. Man kann sich vorstellen, wie schrecklich das für die Kleine war. Sie war vollkommen verstört, dass sie nun in einem Käfig leben musste, mit all den fremden Gerüchen und Geräuschen um sie herum. Sie trauerte so sehr, dass sie sich zwei Tage unter der Decke verkroch und jegliches Futter verweigerte.

Carolina machte sich große Sorgen um das kleine Katzenwesen und nahm sie zu sich nach Hause. Anfänglich versteckte sich Ruby nur, kam dann nach einiger Zeit mal hervor aber sobald sie Carolina sah, war sie wieder verschwunden. Aber so langsam taut Ruby auf. Carolina kann sich ihr nähern, kann sie berühren aber kuscheln geht noch nicht. Das braucht noch seine Zeit. Zeit und Geduld, das ist genau das, was Ruby braucht. Auch sie wird mehr Selbstvertrauen aufbauen – aber nicht von heute auf morgen.

Mit anderen Katzen ist sie super sozial. Sie kuschelt und schmust mit ihnen und liebt es mit ihnen zusammen im Körbchen zu liegen. Auch mit Hunden kommt sie prima zurecht.

Wir wollen Ruby nur in katzenerfahrene Hände geben. Wo man versteht, was in ihr vorgeht und der ihr alle Zeit der Welt gibt, dass sie sich entwickeln kann. Es sollte ein ruhiger Haushalt sein, bitte ohne Kinder.

Wer möchte Ruby die Chance geben??

Wichtig in der neuen Familie wäre auch, dass noch andere Katzenkinder – oder zumindest 1-2 andere Katzen in ihrem Alter vorhanden sind. Oder auch gerne aus der Katzenkindergruppe, in der Ruby derzeit lebt.  Auf alle Fälle wird sie nicht als Einzelkatze vermittelt.

Zudem soll sie ungehinderten Freigang in verkehrsarmer Umgebung erhalten. Es sollte ein Haushalt sein, wo eine Katzenklappe vorhanden ist oder noch installiert wird.

Ruby wird FIV und Leukose getestet, Tollwut, Schnupfen, Seuche und Leukose geimpft, gechipt, entwurmt  und kastriert abgegeben.