Zhora eine Supernanny – Er holte kleine Kätzchen aus komplett eingemauerten Kellern und brachte sie zu den Menschen (mit Videos) – Russland (Transport 12.06.)

Vermittlung bundesweit

Zhora

-männlich Sibirische Katze Mischling
-5 Jahre alt
-kastriert, geimpft, gesund
-FIV und FelV negativ

– Gesicherter Freigang oder Wohnungshaltung
– Transport am 12. Juni
Unter den Tieren, so wie unter den Menschen gibt es Helden. Zhora ist einer davon. Er rettete eine ganze Menge kleiner Kätzchen. Zhora holte kleine Kätzchen aus komplett eingemauerten Kellern und brachte sie zu den Menschen. Er war immer in menschlicher Umgebung, aber keiner hat ihm sein Zuhause angeboten. Zu seinem charakteristischem Merkmal zählt die große Liebe zu kleinen Kätzchen. Wie ein fürsorglicher Vater kümmerte er sich immer um die verschiedensten Kätzchen, brachte sie zu Futterstellen, putzte sie, brachte ihnen verschiedenes bei und kümmerte sich in jeder Hinsicht um sie. Wie eine flauschige und bärtige Nanny. Bis eines Tages das Unglück passierte. Plötzlich, wie es manchmal so passiert, wurden die Keller von einem kommunalen Dienstleister zugemauert und die Kätzchen blieben drin. Keiner hatte mehr Zugang zu ihnen, um ihnen wenigstens etwas Futter zu geben. Die Kätzchen miauten laut irgendwo im Untergrund. Solange die schockierten Anwohner nach einer Lösung suchten, kam Zhora, der Supercat. Er holte die verängstigten und hungrigen Kätzchen aus dem Keller und brachte sie zu den Menschen. Es ist nur ihm allein bekannt wie er den Weg gefunden hat und den Kätzchen das Leben gerettet hat.

Und jetzt braucht er selbst Hilfe. Hier ist der Grund:
Er lebte auf dem Parkplatz immer in menschlicher Nähe und ist deswegen sehr kontaktfreudig und liebevoll. Er lebte dort lange und fühlte sich gut, bis der Parkplatz geräumt wurde und unser Held somit allein blieb und seine gewohnte Umgebung verlor. Die Menschen bringen ihm manchmal Futter und kümmern sich um ihn, doch einen Versteck vor der Kälte hat er nicht mehr. Bei starkem Frost war Dshora eingefroren und bekam eine schlimme Harninfektion. Die Tierschützer brachten ihn in eine Tierklinik, wo er geheilt werden konnte. Jetzt ist der Kleine gesund, bekommt aber prophylaktisch Spezialfutter (Royal Canine Urinary).

Im Moment lebtet Zhora in einer Tierklinik und das gesamte Personal hat sich in ihn verliebt und erzählt, dass er zum Gesicht der Klinik wurde. Er ist wunderschön, miaut laut und hat einen unglaublichen Charme.

Zhora nimmt seine neue Lebenssituation – eine kleine Box in der Klinik, mit Verständnis hin und versucht nicht zu entfliehen. Er ist aber sehr dankbar, wenn jemand die Tür der Box aufmacht, ihn streichelt und hinterm Ohr krault.
Er benutzt das Katzenklo mit Holzpellets und ist ganz stubenrein.

Zhora wurden aus medizinischen Gründen die Reißzähne entfernt und eine Sanierung der Mundhöhle durchgeführt.

Geben Sie Zhora eine Chance. Dieser Held hat ein warmes und gemütliches Zuhause mit liebenden Besitzern verdient.

 

.

Kontakt:

Russische Tiere in Not e.V.
.
Elena und Natalia
.
.
.
01575 5128411 ab 18:00
.